12 Thesen

Grünbuch digitale Plattformen: Stimmen Sie ab und diskutieren Sie mit.


Thema: Durchsetzung

Die Digitalisierung bringt hochdynamische und schnelllebige Märkte hervor. Die Durchsetzung des Rechts kann mit den rasanten Entwicklungen oftmals nicht Schritt halten. Deshalb muss das bestehende System der Rechtsdurchsetzung angepasst und beschleunigt werden.


Kommentare

    • 12.
    • von hgranna
    • 29.08.2016 11:18

    Ja aber.

    Dazu braucht es Fachleute, nicht nur im Rechtswesen, sondern auch in Verwaltungen.

    Mir graut es das Verwaltungsfachangestellte über Themen bestimmen bei denen Sie kein Wissen und keine Erfahrungen verfügen.

    • 11.
    • von ohne Name 213
    • 15.08.2016 14:21

    Gerechtigkeit oder Macht?

    Schon heute kann sich ein "kleiner Mann" sein Recht nicht leisten.

     

    Es gibt vor Gerichten erfahrungsgemäß auch keine Gerechtigkeit sondern nur Gewinner und Verlierer.

     

    Und Gewinner ist, wer viel Geld ausgeben kann oder Kontakte hat oder beides.

    • 10.
    • von ohne Name 213
    • 15.08.2016 14:15

    Und zwar wie?

    Schöne Idee, aber wie soll das gemacht werden?

    Die Gerichte liefern schon heute mehr Quantität als Qualität.

    Am Ende wird wieder nur viel Geld an Unternehmen gezahlt, für Studien und Beratungen, und am Ende ohne Gewinn für den Steuerzahler und Verbraucher.

     

     

    • 9.
    • von ohne Name 122
    • 10.08.2016 10:27

    Vorsicht

    Es geht hier nicht nur um die Quantität des Rechts (Zeit, Schnelligkeit) sondern auch um die Qualität (Transparenz, Einfachheit) des Rechts.

    • 8.
    • von ohne Name 93
    • 18.07.2016 12:29

    Bloß nicht!

    Das System der >Durchsetzung< des Rechts ändern? Bitte nicht! Gesetze als solche werden mit Marktentwicklungen sowieso nie Schritt halten können. Dafür braucht es die konkrete Beurteilung bestimmter Praktiken durch Rechtsinstanzen. Dass in diesem Prozess derzeit so viel Expertenrat eingeholt wird, ist ein Segen! Rechtsentscheidungen zwei bis drei [...] Mehr

    • 7.
    • von ohne Name 84
    • 10.07.2016 15:30

    Bestehendes Recht anwenden

    Das Internet war nie ein rechtsfreier Raum. Digitale Interaktionen von Bürgern und Bürgerinnen müssen als geistiges Eigentum geltend gemacht werden. Hierfür müssen sie selbstverständlich zuordenbar sein, dies ist technisch sowieso der Fall. Die Rechtssprechung muss für die Anwendung bestehender Gesetzte auf digitale Sachverhalte fit gemacht [...] Mehr

    • 6.
    • von Uwe Denscheilmann
    • 04.06.2016 00:09

    DATA-RETENTION-POLICY

    Auch die Korrelation anderer konträr wirkender Gesetze sollte hier zeitnah überarbeitet / auf die Neuzeit angepasst werden. Datensparsamkeit Als Beispiel GG Art 6.4 ist nicht Gender Like, da Gesetze keine Gewichtung zum Geschlecht tragen sollten / dürften. Ein Verfahrensverzeichnis der Gewichtungen der Gesetze im IT Zeitalter Internet, stehen [...] Mehr

    • 5.
    • von Maik Schmalstich (die.informanten - Ausrüster für die DIGITALE)Unternehmen
    • 03.06.2016 19:01

    Recht muss eine nachhaltige Konstante sein und bleiben

    Dynamisierung rechtlicher Entscheidungen führen zu verstärkter Rechtsunsicherheit und einer erhöht volatilen Rechtsprechung. Kann das wirklich gewollt sein? Es wäre schön, wenn eine konsequente Rechtsdurchsetzung bereits basierend auf bestehenden Möglichkeiten erfolgen würde. Marktentwicklungen müssen hinsichtlich rechtlicher Konsequenzen [...] Mehr

    • 4.
    • von ohne Name 43
    • 01.06.2016 09:44

    Das Recht darf sich nicht digitalen Märkten unterwerfen

    Natürlich bringt die Digitalisierung disruptive Veränderungen mit sich. Gesetzliche Grundlagen müssen in bestimmten Fällen sicher auch angepasst werden, aber sie dürfen sich nicht von digitalen Märkten treiben lassen. Vorrangig müssen sich digitale Entwicklungen bestehendem Recht unterordnen. Rechtsänderungen bedürfen immer einer gewissenhaften [...] Mehr

    • 3.
    • von ohne Name 24
    • 31.05.2016 12:45

    Rechtsdurchsetzung

    Ja, klar brauchen wir dringend ein durchdachtes IT-Recht. Aber die These hört sich zu sehr nach schnell verschlimmbessern und anschließend mit aller Macht durchpeitschen an. Es reicht nicht, bestehende Gesetze anzupassen - wo sie greifen ist es nicht nötig und wo sie nicht zutreffen muss etwas grundlegend neu geregelt werden. Und wie soll die [...] Mehr


  • 1
  • 2

Statistik


Statistik 12 Thesen

10769

Abgegebene Stimmen

216

Kommentare gesamt

7636

Zustimmungen

1651

Ablehnungen

Fußleiste